Fitness_VS50580-Kopie

Wer mit dem eigenen Körpergewicht trainiert, kann jede Muskelgruppe optimal beanspruchen und sich innerhalb von 10 Minuten bis zur totalen Erschöpfung auspowern. Probiere es selbst aus!

Ausdauer und Kraft kombinieren

Es ist mit allen Dingen auf dieser Welt so: Was einfach ist, ist meistens genial. Und was genial ist, ist fast immer einfach! Für das Bodyweighttraining gilt dieser Grundsatz zweifelsohne. Kein Workout ist gesünder, effektiver, aber vor allem einfacher als das Training mit dem eigenen Körpergewicht. Das heißt natürlich nicht, dass die Übungen nicht anspruchsvoll und anstrengend wären – ganz im Gegenteil! Du wirst noch ordentlich stöhnen beim Trainieren. Einfach bedeutet in diesem Fall, dass jeder in der Lage ist, mit seinem Körper zu trainieren – immer und überall. Kein anderes Training lässt sich so einfach umsetzen und verspricht schnellere und bessere Erfolge.

mike_diehl_mountain_climbers

Fitness_VS52299

Effektiv für die Tiefenmuskulatur

Man sollte das klassische Gerätetraining gar nicht schlechtreden. Hanteln und Co. haben durchaus ihre Berechtigung und auch viele Bodyweight-Fans benutzen sie regelmäßig in ihren Einheiten. Aber eines ist klar: Im Gegensatz zum monotonen Training an und mit Maschinen, ermöglichen Workouts mit dem eigenen Körpergewicht eine wesentlich größere Vielfalt. Durch die koordinativ anspruchsvollen Übungen verbessert man das Zusammenspiel verschiedener Muskeln (Synergismus) und trainiert gleichzeitig die Tiefenmuskulatur. Während man an Geräten in der Regel einzelne Muskeln isoliert trainiert, werden beim Workout mit dem eigenen Körpergewicht viele verschiedene Muskeln gleichzeitig beansprucht. Ein gutes Beispiel hierfür sind sämtliche Übungen für die Bauchmuskulatur. Diese beanspruchen zusätzlich den gesamten Core-Bereich und kräftigen damit auch den unteren Rücken.

Immer und überall trainieren!

Die Zeit der Trainingsfaulheit ist endgültig vorbei. Du musst dich nicht mehr überwinden, ins Fitnessstudio zu fahren, du brauchst keine Stunden mehr zu investieren, um etwas für deinen Körper zu tun. Das Bodyweight-Training kann jederzeit beginnen – und zwar überall! Die Umgebung kann dabei in das Workout einbezogen werden. Wer gerne joggen geht, der kann sich im Wald einen stabilen Ast suchen (Achtung: Er sollte wirklich dick und stabil sein!) und dort Klimmzüge trainieren. Eine Parkbank eignet sich perfekt für sogenannte Dips (super für den Trizeps!) oder einbeinige Kniebeugen. Alle diese Übungen werden im Laufe des Buches „Bodyweight Training mit Mike Diehl“ vorgestellt. Merke dir eines: Bodyweighttraining bedeutet nicht, dass man keine Hilfsmittel zur Hand nehmen darf. Was immer Räumlichkeiten oder die Natur bieten – alles kann genutzt werden, um das Training spannender, abwechslungsreicher und intensiver zu gestalten.