Mike Diehl Fitnesstraining

Mike Diehl: Dein Körper ist dein Tempel

Was macht den Unterschied aus zwischen einem Gewinner und einem Verlierer? In meinen Augen ist es vor allem eines: Selbstvertrauen. Seit vielen Jahren arbeite ich inzwischen mit Profisportlern, Schauspielern und führenden Wirtschaftsbossen zusammen. Ich bereite sie auf Wettkämpfe oder spezielle Rollen vor, ich helfe ihnen dabei, ihre sportlichen Ziele zu erreichen oder einen Ausgleich zum zehrenden Berufsalltag zu schaffen. Was ich dabei immer wieder feststelle: Je erfolgreicher ein Mensch in dem ist, was er tut, desto größer sind seine Selbstsicherheit und sein Selbstvertrauen. Und: Desto größer – von wenigen Ausnahmen abgesehen – ist seine sportliche Leistungsfähigkeit.

Fitness macht selbstbewusst!

Erfolgreiche Menschen haben in ihrem Leben gelernt, regelmäßig ihren inneren Schweinehund zu überwinden. Sie schaffen das im Sport, weil es ihnen auch in anderen Lebensbereichen gelingt. Und umgekehrt. Sie wissen, wie sie mentale Schwierigkeiten überwinden können und sie ziehen Selbstvertrauen aus ihrer Überzeugung, dass sie sich für das Erreichen ihrer Ziele von nichts und niemandem ausbremsen lassen. Ein fitter und gesunder Körper trägt maßgeblich dazu bei, dass Menschen selbstbewusster auftreten und in anderen Lebensbereichen erfolgreicher sind als Männer und Frauen mit Übergewicht und gesundheitlichen Problemen. 

Achtung: Kennst du schon unseren 14 Tage-Trainingsplan? Hier findest du ein auf die kommenden zwei Wochen ausgelegtes Workout für Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit! Damit bringst du dich perfekt in Form für den Frühling! 

Mike Diehl Fitnesstraining
Training zuhause: Mit Gymnastikbällen bringst du ganz einfach Abwechslung auch in dein Training im Wohnzimmer.

In unserem Buch „Fitter, stärker, schlanker“, das ich gemeinsam mit dem Journalisten Felix Grewe geschrieben habe, zeige ich dir eine Vielzahl effektiver und abwechslungsreicher Übungen für dein Fitnesstraining, mit denen du deinen Körper in eine Form bringst, die er wahrscheinlich noch nie hatte. Du trainierst sowohl mit dem eigenen Körpergewicht als auch mit kleinen Hilfsmitteln – Gymnastikbällen (siehe Foto oben!), Widerstandsbändern und Hanteln. Zudem erkläre ich dir, wie du deine Einstellung zum Sport so radikal veränderst, dass regelmäßige Workouts künftig zu deinem Leben dazugehören werden wie das tägliche Zähneputzen. Selbstdisziplin ist ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, sich immer wieder neuen sportlichen Herausforderungen zu stellen. Was es damit genau auf sich hat und wie du diese Eigenschaft entwickeln kannst, werde ich dir bald in weiteren Blogs erzählen. Natürlich kannst du dir auch unser Buch bestellen. Im Motivationskapitel erfährst du eine Menge darüber, wie man Selbstdisziplin im Sport erlangt, mit welchen Tricks man Selbstdisziplin tatsächlich auch trainieren kann und welche Bedeutung die vier Säulen der Selbstdisziplin – Akzeptanz, Willenskraft, harte Arbeit und Durchhaltevermögen – spielen.

Schmerz hat keine Chance gegen Leidenschaft

Ich vergleiche den Körper gern mit einem Tempel, in dem deine Seele gesund und glücklich leben möchte. Das heißt auch, dass nur du dafür verantwortlich bist, wie du diesen Tempel, das Zuhause deiner Seele, pflegst. Lässt du ihn langsam aber sicher verrotten, dann wird er eines Tages nicht mehr bewohnbar sein. Ein Zitat, das mich und mein Leben geprägt hat lautet: „Schmerz hat keine Chance gegen Leidenschaft. Es geht darum, das Ziel zu finden, für das man Schmerzen und hartes Training akzeptiert.“ In meinem Leben war mein sportlicher Antrieb stets durch meinen beruflichen Werdegang bei der Bundeswehr begründet. Als Mitglied der Spezialeinheiten habe ich im wahrsten Sinne des Wortes für das Überleben trainiert und häufig um das Überleben gekämpft. Viele Einsätze in Krisengebieten haben meine Einstellung zum Leben verändert und meinen Blick für das Wesentliche geschärft. Menschen in armen Einsatzländern haben mir eindrucksvoll vor Augen geführt, dass Glück und Erfolg nicht in Wohlstand, sondern in Zufriedenheit gemessen werden. Für mich gibt es nichts Wichtigeres als Selbstzufriedenheit. Ein starker und gesunder Körper stellt zweifellos die Basis dafür dar. 

Wie mich die Liebe zum Sport prägte

In jungen Jahren erlitt ich einen schweren Unfall beim Fallschirmspringen. Die Ärzte prognostizierten mir damals, ich würde nie wieder richtig Sport treiben können. Mich interessierte ihr Geschwätz nicht. An einen Rollstuhl gefesselt fuhr ich im Krankenhaus zu Treppenvorsprüngen und zog mich am Geländer mit Klimmzügen hoch. Meine Beine waren außer Gefecht gesetzt – aber warum sollte ich deshalb nicht Arme und Oberkörper trainieren? Als ich – entgegen jeder Prognose – relativ schnell wieder einigermaßen hergestellt war, absolvierte ich meine ersten Rücksackläufe und sprang so schnell wie möglich wieder mit dem Fallschirm. Die klassische Konfrontationstherapie. Die Schmerzen nach meinem Horrorunfall spüre ich teilweise noch heute. Aber gegen meine Leidenschaft für die Bewegung und das Training hatten sie nie den Hauch einer Chance. Sie zu überwinden hatte nichts mit körperlichen Fähigkeiten zu tun, sondern lediglich mit meiner Einstellung und der Liebe zum Sport. Warum ich dir das erzähle? Zum einen, um dir zu verdeutlichen, welche scheinbar ausweglosen Ziele der Mensch erreichen kann. Zum anderen aber auch, um dich dafür zu sensibilisieren, dass du deinen Körper wertschätzen sollst. Sei glücklich, dass du ihn hast und nutze die Chance, ihn durch ein gesundes Training lange fit und vital zu halten. 

Diehltraining Fitness

Schon mal mit einem Deuserband trainiert? Die Widerstandsbänder lassen sich vielseitig einsetzen und machen richtig Spaß!


Entscheidend für den Erfolg ist nur eines: Hole stets aus jedem Training das Maximum für dich heraus! Was denkst du, wie viel Prozent deines Potenzials – nicht nur beim Sport! – du täglich ausschöpfst? Ich gebe dir die Antwort: Wenn du glaubst, du hättest dein Limit längst erreicht, verfügst du immer noch über 20 bis 30 Prozent Reserven! So ist es oft im Berufsalltag und so ist es vor allem beim Sport! Denke stets daran: Niemand wurde als Profi geboren! Und jeder ist in der Lage, mit kontinuierlicher Arbeit seine persönlichen Ziele zu erreichen. 

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem nächsten Training. Wenn du Lust, dann schreibe mir deine Erfahrungen auf dieser Seite oder auf Facebook. Auf Instagram (@mike_diehl_training) bekommst du zudem regelmäßig Ideen für deine Workouts, also abonniere uns unbedingt auch dort!

Liebe Grüße!
Mike Diehl

Noch mehr Lesestoff!
Fit in den Frühling: Dein 14 Tage-Trainingsprogramm
Warum Burpees in deinen Workouts nie fehlen sollten
Trainieren wie Angelique Kerber: Erstes Workout mit Mike Diehl 
Fitness mit Leidenschaft: Verlasse deine Komfortzone